Jugendliche entdecken Stärken und schmieden Lebenspläne

Start des Schulprojekts „komm auf Tour“ zur Berufsorientierung und Lebensplanung Jugendlicher. Ein Projekt im Rahmen der „Initiative Sekundarstufe I“

In der Paul-Werner-Oberschule Cottbus startet das Projekt „komm auf Tour“ zur Berufsorientierung und Lebensplanung Jugendlicher. Kern des Angebots ist der erfolgreiche „Erlebnisraum“, der vom 6. bis 15. Februar 2017 in der Aula der Paul-Werner-Oberschule stattfindet.
Im Mittelpunkt symbolisiert ein Feld von verschlungenen Pfaden die Lebensvielfalt, die sich den Jugendlichen bietet. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten an Themen-Inseln zu Fragen der Berufsorientierung und Lebensplanung.

 

Sie entdecken im Abgleich von Selbst- und Fremdeinschätzung ihre Stärken; unter den Überschriften „Träume“, „Familie“, „Chancen“ und „Investitionen“ entwerfen und diskutieren sie verschiedene Ideen, Modelle und Entscheidungen für ihren
Lebensweg. Sie lernen, wer sie unterstützen und beraten kann, und verbinden diese Erkenntnisse schließlich mit passenden Berufsfeldern. Sämtliche Arbeitsergebnisse sowie mögliche nächste Schritte auf dem Weg ihrer Berufs- und Lebensplanung dokumentieren sie, um in der Schule, im Elternhaus, mit der Berufsberatung und weiteren Akteurinnen und Akteuren der Berufs- und Lebensplanung damit weiterzuarbeiten.
Auch die Eltern sind unmittelbar in das Projekt eingebunden. An einem Informationsabend im „Erlebnisraum“ erfahren sie, wie sie ihre Tochter oder ihren Sohn mit Rat und Tat unterstützen können und lernen Ansprechpersonen aus Beratungsstellen kennen.
Das Projekt wird im Rahmen der „Initiative Sekundarstufe I“ (INISEK I) vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert. INISEK I unterstützt Kooperationsprojekte zwischen Oberschulen, Gesamtschulen sowie Förderschulen „Lernen“ und außerschulischen Partnerinnen und Partnern, die der Verbesserungder Ausbildungsfähigkeit und der schulischen Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler dienen. Ein weiteres Ziel ist der Ausbau und die Verstetigung von Kooperationen zwischen Schule und außerschulischen Akteuren und Einrichtungen.
Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist Europas wichtigstes Instrument zur Förderung der Beschäftigung. Er fördert die Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt, unterstützt die Menschen beim Zugang zu besseren Arbeitsplätzen und bei der beruflichen Bildung und Qualifizierung. Im Land Brandenburg wird mit den ESF-Förderprogrammen in der Förderperiode  2014-2020 das Ziel verfolgt, die Beschäftigungsmöglichkeiten zu verbessern und Bildung, Fachkräftesicherung und Integration in Arbeit zu fördern. Der ESF investiert in Menschen. Er leistet so einen Beitrag zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts und zur Armutsbekämpfung.
Das Projekt „komm auf Tour“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) wird seit mehreren Jahren erfolgreich in Brandenburg durchgeführt. Es beinhaltet verschiedene interaktive stärkenorientierte Module. Diese greifen auf den pädagogischen Ansatz sowie die Projekt- und Spielmaterialien von „komm auf Tour“ zurück und bieten ein schulspezifisches Konzept zur Berufsorientierung und Lebensplanung.
In Brandenburg wird „komm auf Tour“ umgesetzt von der Regionaldirektion Berlin- Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit und den Agenturen für Arbeit im Land Brandenburg, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), dem
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, dem Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz, dem Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie sowie Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V. in Zusammenarbeit mit regionalen Partnerinnen und Partnern.

Veranstaltungshinweis:
Informationsabend für Eltern am Donnerstag, 9. Februar 2017, 18.00 bis 19.00 Uhr,
in der Aula der Paul-Werner-Oberschule, Bahnhofstraße 11, 03046 Cottbus.

Aktuelle Termine

Di., 20. Apr. 2021
Klasse 10: Schriftliche Prüfung im Fach Englisch

Fr., 30. Apr. 2021
Klasse 10 Vorprüfung Mathematik

Mi., 12. Mai. 2021
Nachschreiben Prüfung 10 Englisch

Projekte Jugendhilfe/ Schule 2020

Wir möchten an dem Projektmodell Integrative Lerngruppen von Schule und Jugendhilfe für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8 (Modell A) teilnehmen. >> weiterlesen