Eine erlebnispädagogische Projektfahrt der 7. Klassen der Paul-Werner-Oberschule Cottbus

Vom 19. bis zum 23. Juni 2017 haben die  SchülerInnen der 7. Klasse der Paul-Werner-Oberschule Cottbus eine besondere fünftägige Projektfahrt im KiEZ am Braunsteich erlebt. Die acht TrainerInnen der Fahrten-Ferne-Abenteuer gGmbH haben für die SchülerInnen ein intensives erlebnispädagogisches Programm durchgeführt. Schwerpunktthemen der Projektfahrt waren die Stärkung der Klassengemeinschaft und das gewaltfreie Miteinander.

 

Im Vorfeld wurde in der Schule  mit den SchülerInnen und LehrerInnen besprochen, welche Erwartungen sie an die Projektfahrt haben und welche Regeln währenddessen eingehalten werden. Gemeinsam wurde das Programm für die Fahrt geplant.

Das 5-tägige Programm beinhaltete zahlreiche erlebnispädagogische  Übungen und Kooperationsaufgaben. Sie stärken die Teamfähigkeit, lassen Gruppendynamiken erkennen und führen zur Auseinandersetzung mit Kommunikation und Konflikten in der Gruppe. Dies verlief allerdings nicht immer reibungslos, sodass die Inhalte gleich angewendet werden konnten. Gewiss mal mehr und mal weniger erfolgreich.

Highlights waren eine Klettereinheit im mobilen Team-Hochseilgarten – bei dem die Jugendlichen sich gegenseitig gesichert haben- sowie das Bogenschießen und das Lagerfeuer. Neben den lehrreichen Vertrauens- und Kooperationsaufgaben gab es auch Freizeit, in der die SchülerInnen  mit ihren  LehrerInnen die Möglichkeit hatten, Zeit zu verbringen und einen Spaziergang zum See machen.

Die TrainerInnen wurden also von den KlassenlehrerInnen Frau Hummel, Frau Schimm, Frau Büchner, Frau Wendler, Frau Wittich, Frau Küpper, Frau Bergunde, Frau Weber und Herrn Breske unterstützt. Gleichzeitig konnten sie ihre SchülerInnen in einem ungewohnten Rahmen beobachten und auf eine neue Art und Weise kennenlernen.

In Kürze werden die TrainerInnen wieder die Klasse besuchen, um zu reflektieren, welche Veränderungen im Schul-Alltag zu beobachten sind und wie das Gelernte langfristig angewendet werden kann.

Dank der Förderung des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport, das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg finanziert wird, war dieses Projekt der INITIATIVE Sekundarstufe I für die Eltern der SchülerInnen kostenlos.

Die Projekte der „Initiativen Sekundarstufe I“ (INISEK) dienen der Förderung der Ausbildungsreife von SchülerInnen. Dieses Förderprogramm ist bundesweit einmalig, nur für Brandenburger Schulen im Sekundarbereich I.

 

 

Aktuelle Termine

Mo., 9. Aug. 2021
Erster Schultag Schuljahr 2021/2022

Projekte Jugendhilfe/ Schule 2020

Wir möchten an dem Projektmodell Integrative Lerngruppen von Schule und Jugendhilfe für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8 (Modell A) teilnehmen. >> weiterlesen