Die Paul-Werner-Oberschule hat Interesse, das Förderprogramm „Projekte Schule/Jugendhilfe 2020“ vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg umzusetzen.

Maßnahme: Förderung von Lerngruppen für Schülerinnen und Schüler mit zusätzlichem Unterstützungsbedarf in den Jahrgangsstufen 7 und 8 (Modell A)

Ausgangssituation: Die Paul-Werner-Oberschule befindet sich im Zentrum von Cottbus. An ihr lernen nicht nur Schülerinnen und Schüler aus der Stadt Cottbus, sondern auch vom umliegenden Landkreis Spree-Neiße. In jedem Jahrgang werden Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt „Lernen“ und dem Förderschwerpunkt „emotional und sozial“ beschult.

Anliegen: Die Schülerinnen und Schüler mit gravierenden Schwierigkeiten in schulischen und sozialen Bereichen sollen zusätzliche individuelle zielorientierte Unterstützungsangebote zur Überwindung ihrer Probleme erhalten.

Zielgruppe:Das Projekt ist für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 und 8 konzipiert, die am Ort Schule Auffälligkeiten im Lernen und Verhalten zeigen:

  • Schülerinnen und Schüler mit erheblichen Beeinträchtigungen im emotionalen und sozialen Bereich
  • Schülerinnen und Schüler mit aktivem und passivem schulverweigerndem Verhalten
  • Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt „Lernen“ bei zusätzlichem sozialpädagogischen Förderbedarf
  • Schülerinnen und Schüler mit Verhaltensauffälligkeiten, die auch unter Ausnutzung aller Fördermöglichkeiten der Schule im Regelschulbetrieb nicht ausreichend gefördert werden
  • Schülerinnen und Schüler in Krisensituationen

 Ziele für die Projektteilnehmenden: 

  • Persönliche und soziale Stabilisierung
  • Herausbildung und Stärkung sozialer Kompetenzen
  • Reintegration in den Klassenverband
  • Verbesserung der schulischen Lernergebnisse
  • Vermeidung von Schulabbrüchen

Durchführung: Im Projekt können 12 bis 15 Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden. Die Teilnehmenden erhalten sowohl schulische als auch sozialpädagogische Unterstützungsangebote.  Die unterrichtliche Förderung erfolgt durch die Lehrkräfte der Schule im Umfang von 25 Lehrerwochenstunden.

Erwartungen an die freien Träger der Jugendhilfe: Die Fachkräfte des freien Trägers der Jugendhilfe sollen die Schülerinnen und Schüler am Ort Schule sozialpädagogisch betreuen. In Abstimmung mit den Lehrkräften sollen individuelle und passgenaue Angebote für die Projektteilnehmenden umgesetzt werden. Die sozialpädagogischen Fachkräfte sollen folgende Aufgabenbereiche übernehmen:

  • Durchführen von Beratungen und Kriseninterventionen
  • Durchführen von Gruppengesprächen und Gruppentrainings
  • Organisation von freizeit- und erlebnispädagogischen Maßnahmen
  • Elternarbeit

 

 

Aktuelle Termine

Sa., 21. Sep. 2019 - Mi., 2. Okt. 2019
Jahrgang 10: Schülerbetriebspraktikum

Mo., 23. Sep. 2019 - Mi., 2. Okt. 2019
Jahrgang 9: Soziales Praktikum

Mo., 23. Sep. 2019, 15:30 Uhr
Lehrerkonferenz

Mi., 25. Sep. 2019 - Mi., 2. Okt. 2019
Projektwoche Klasse 7 und 8

Do., 3. Okt. 2019
gesetzlicher Feiertag: unterrichtsfrei

Fr., 4. Okt. 2019 - Fr., 18. Okt. 2019
Herbstferien

Mo., 21. Okt. 2019
Fotograf (Jahrgänge 7/8)

Projekte Jugendhilfe/ Schule 2020

Wir möchten an dem Projektmodell Integrative Lerngruppen von Schule und Jugendhilfe für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8 (Modell A) teilnehmen. >> weiterlesen